Episode 2 – Warum? Wieso? Warum drehe ich eigentlich Videos? Und wieso vergehen die Tage immer so schnell?

Die Nacht vom 23. auf den 24. November. Ich sitze am Rechner, spiele mit Farben, Fotos und Ideen. Texte, die ich bereits geschrieben habe, werden überarbeitet. Konzepte, die vor mir auf dem Tisch lagen, beiseitegeschoben. Die Zeit verfliegt. Eine kurze Nacht. Doch am Ende ist alles gut. Ich bin zufrieden. Aber müde. Und genau aus diesem Grund bin ich rausgefahren. Ins Altenoyther Feld. Eine Runde mit der Drohne drehen. Und wo ich schon gerade dabei bin, warum nicht gleich Episode 2 fertig machen. Warum? Warum eigentlich nicht?

Zum YouTube Kanal

Mein kleiner Bruder war da. Wir backten Waffeln, tranken Tee, unterhielten uns und spielten mit den Kindern. Alles in allem war es ein sehr schöner Tag, der mir sehr gut gefallen hat. Nur eine Sache. Die Sache ganz am Ende. Eine Sequenz. Eine gute Sekunde, vielleicht etwas mehr – aber nicht viel – hat ungefähr 15 Minuten Lebenszeit gekostet. Das muss noch irgendwie anders gehen. Glaube ich. Wir werden es rausfinden. In einer der nächsten Nächte. Versprochen. Ist aber auch egal. Macht ja Spaß.

 

Und? Wie ist Deine Meinung?

Torsten Luttmann

Geboren 1981, aufgewachsen in Altenoythe. Seit 2014 hauptberuflicher Fotograf, seit 2017 Filmemacher und leidenschaftlicher Autor auf diversen Blogs. Familienvater, Ehemann und Hundebesitzer.

ÜBER MICH