Moin.

Torsten Luttmann. Fotograf & Filmemacher aus Friesoythe.

Moin,

so sagt man hier. In Norddeutschland. Meiner Region. Der Ecke, aus der ich komme. Ich bin Torsten. Fotograf. Filmemacher. Manchmal auch Autor. Und ich würde mich sehr freuen, wenn Du mich einfach duzt, sollten wir uns mal irgendwo treffen. Moin. Ich bin Torsten.

Seit 2014 arbeite ich hauptberuflich als Fotograf. Erlernt habe ich den Beruf allerdings nie. Ich bin Autodidakt. Meine erste Kamera war ein Trostpreis, weil ich als Kind bei einem Wettbewerb wirklich schlecht abgeschnitten habe. Damals habe ich dann erkannt, dass Scheitern auch eine Chance sein kann. Einzig und allein der Blickwinkel ist entscheidend. Und das man den Blickwinkel manchmal einfach nur ändern muss, kommt mir bei meiner Arbeit als Fotograf immer wieder zu Gute.

Fotograf & Filmemacher aus Friesoythe

Von April bis Oktober findet man mich an den Wochenenden meistens auf einer Hochzeit zwischen Vechta, Wittmund, Meppen und Bremen. Das bedeutet natürlich nicht, dass ich nicht auch nach Münster, Köln, Dresden oder München fahren würde. Im Grunde genommen bin ich ziemlich mobil und daher deutschlandweit als auch international buchbar. Wenn also Interesse besteht, meldet Euch einfach. Ich freue mich.

Unter der Woche arbeite ich für Unternehmen, Agenturen oder Freiberufler. Imagefotos, Reportagen, Dokumentation oder Mitarbeiterfotos. Seit 2017 bin ich zudem als Filmemacher unterwegs und drehe Reportagen, Imagefilme oder V-Logs. Und das Schöne ist: Es macht mir immer wieder Spaß!

DAS JAHR DAUERT NOCH…

0Wochen0Tage0Stunden0Minuten0Sekunden

Mein Blog

Ein Ort voller Geschichten. Geschichten, jener besonderen Augenblicke, die den Zauber des Alltäglichen auf meine Art und Weise wiedergeben…

Abenddämmerung

Wie jeden Abend spaziere ich mit meinem Hund Andor über den hohen Esch. Nicht weit vom Heiligen Häuschen, dessen alte Gemäuer uralte Geschichten erzählen könnten, lasse ich ihn laufen. Er rennt voraus. Dreht sich um. Und kehrt zu mir zurück.…

Aus dem Leben

Der Friedhof gilt in unserer Kultur als Ort der Stille. Als letzte Ruhestätte. Hier sollen die Menschen, die wir aus unserem Leben verabschieden mussten, ihren letzten Frieden finden. Und zur Wahrung dieses Friedens gibt es Verhaltensregeln,…

Sturmgedanken

In Gedanken spiele ich damit, mir das alte Buch zu schnappen. Das Buch, in dem die Geschichte des Hauke Haien aufgeschrieben ist. Die Geschichte, die von den Deichen in Nordfriesland erzählt und vom Leben des Deichgrafen, der am Ende mit seinem…
,

Ein freies Wochenende

Manchmal ist es das Lachen der Kinder. Manchmal der Glanz in den Augen unseres Partners. Vielleicht ist es der Geschmack, des heißen Cappuccinos. Oder der Geruch des trockenen Holzes, was langsam im Kamin vor sich hin glimmt. Vielleicht sind…

Herbstgedanken

Der Kalender schweigt immer öfter. Seltener erzählt er von großen Feiern und bunten Lichtern, seltener vom Takt der Musik und vom Schall der Schritte, der über Tanzböden fegt und in den Ohren der Menschen meist unbemerkt verschwindet. Er…

Hochzeit auf Gut Stedingsmühlen

Samstag. Der Wetterbericht hatte sich nicht geändert. Immer noch ging mein Smartphone davon aus, dass es regnen wird. Den ganzen Tag. Vielleicht ist es ein klein wenig Verärgerung über den Sommer 2017. Vielleicht ist es aber auch die Hoffnung,…